1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Ungarische Tageszeitung "Magyar Hirlap" wird eingestellt

Budapest, 31.10.2004, PESTER LLOYD, deutsch

Die traditionsreiche links-liberale ungarische Tageszeitung "Magyar Hírlap" wird eingestellt. Das teilte der Eigentümer, der Schweizer Verlag Ringier, am Wochen- ende mit. Die Auflage sei kontinuierlich gesunken. Die Zeitung solle nun am 6. November zum letzten Mal erscheinen. Professionelle Änderungen im Lauf der letzten eineinhalb Jahre hätten nicht den gewünschten Erfolg gebracht, so das Management. Allein in diesem Zeitraum hätten sich Verluste von 1,5 Milliarden Forint (ca. 6,1 Mio. Euro) angesammelt. Versuche, die Zeitung zu verkaufen, seien ebenfalls gescheitert. Der Verlag sei weiter bestrebt, einen Käufer zu finden. Die unter demselben Namen publizierte Wochenzeitschrift solle weiter erscheinen, und man sei bemüht, möglichst viele Arbeitsplätze der Redakteure zu erhalten. Ringier hat in Ungarn ohnehin monopolrechtliche Probleme, nachdem der Verlag auch Anteile an der links-liberalen Tageszeitung "Nepszabadság" (der größten des Landes) erworben hatte, die nun gelöst sein dürften. (fp)

  • Datum 02.11.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5nr2
  • Datum 02.11.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5nr2