1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Deutschland

Und wieder Warnstreiks...

Mit weiteren Warnstreiks geht an diesem Freitag die Protestwoche der Beschäftigten im öffentlichen Dienst zu Ende. Am fünften Aktionstag betroffen: Baden-Württemberg, Niedersachsen und Bremen.

Die Gewerkschaft Verdi macht weiter Druck, um wieder Bewegung in die Tarifrunde für die rund zwei Millionen Beschäftigen bei Bund und Kommunen zu bekommen. In manchen Städten streiken an diesem Freitag die Mitarbeiter der Müllabfuhr, in anderen die der Verkehrsbetriebe oder der Kindertagesstätten. Auch etliche Sparkassen werden nicht öffnen.

Starre Fronten

Verdi fordert 6,5 Prozent (mindestens aber 200 Euro) mehr Gehalt. Das hatten die Arbeitgeber in einer ersten Gesprächsrunde abgelehnt und sich geweigert, ein eigenes Angebot vorzulegen, solange die Gewerkschaft ihre Forderung nicht zurückschraubt. Am kommenden Montag sollen die Verhandlungen in Potsdam fortgesetzt werden.

Am Donnerstag hatten sich nach Verdi-Angaben mehr als 30.000 Beschäftigte an Warnstreiks beteiligt. Schwerpunkte waren Bayern und Niedersachen. In Hannover spürten Besucher der Computermesse CeBIT den Streik besonders stark - dort blieben Busse und Bahnen in den Depots.

wa/haz (dpa, dapd)