1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

"Und läuft und läuft und läuft …" (16.01.2013)

Wie geht es weiter mit der Weltkonjunktur? +++ Wie fährt man in Zukunft Auto? +++ Was wird aus Detroit? +++ Volkswagen hat gerade sein 100. Werk eröffnet – in Mexiko

ARCHIV - Zahraeder am Stand des Waelzlagerherstellers NKE aus Oesterreich, aufgenommen am 23. April 2009 auf der Hannover Messe in Hannover. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Juni 2009 zum dritten Mal in Folge verbessert. Die Hoffnung auf ein Ende der Talsohle liess den ifo-Geschaeftsklimaindex von 84,3 auf auf 85,9 Punkte steigen, wie das Muenchner Wirtschaftsforschungsinstitut am Montag, 22. Juni 2009, mitteilte. (AP Photo/Joerg Sarbach) --- FILE - A man is seen through a big bearing at the booth of NKE of Austria at the industrial fair in Hanover, Germany, Thursday, April 23, 2009.Some 6,150 exhibitors from 61 different nations participate in the world's largest fair for industrial technology.(AP Photo/Joerg Sarbach)

Deutschland Wirtschaft Symbolbild Konjunktur IFO

Audio anhören 16:39

Wirtschaft (16.01.2013) - MP3-Mono

Wirtschaftsexperten der Weltbank sind davon überzeugt, dass schon in diesem Jahr die Talsohle erreicht ist. Die Wirtschaft in der Eurozone würde weniger schrumpfen als in den vergangenen Jahren. Die Finanzmärkte würden sich beruhigen. Und für 2014 erwarten die Weltbanker sogar wieder ein Wirtschaftswachstum. Was halten die Experten an der Frankfurter Börse von dieser Vorhersage?

Am Montag ist in Detroit in den USA die erste große Automobilmesse des Jahres eröffnet worden. Das Überseegeschäft ist für die großen deutschen Autobauer der Rettungsanker in der gegenwärtigen Krise, das war am Montag unser Thema. Aber jetzt wollen wir auch wissen, was es denn nun an Neuem so zu sehen gibt auf der Detroit Motor Show.

In der Stadt zwischen dem Lake St. Clair und dem Eriesee wohnen rund 900.000 Menschen. Das war einmal anders – in Detroit lebten fast zwei Millionen Menschen. Das war zu der Zeit, als es der amerikanischen Autoindustrie noch richtig gut ging. Heute verfallen viele Stadtbezirke, ein Drittel der Stadtfläche liegt inzwischen sogar brach. Doch Detroit kämpft.

Der VW-Käfer - Der legendäre Volkswagen, dessen Ursprünge sogar älter sind als die Bundesrepublik und dessen Erfolgsgeschichte ein Spiegelbild des deutschen Wirtschaftswunders der Nachkriegsjahre ist. Schon als in Deutschland längst kein Käfer mehr vom Band lief, wurde er in Brasilien noch produziert. Die Produktion im Ausland hat bei den Wolfsburgern Tradition. Eine ungebrochene Tradition, denn gestern eröffnete Volkswagen sein 100. Werk – in Mexiko.

Redakteur am Mikrkophon: Dirk Ulrich Kaufmann

Audio und Video zum Thema