1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Und ewig lockt der Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmärkte sind ein Lichtblick in der dunklen und kalten Jahreszeit in Deutschland. In den meisten Großstädten haben sie mittlerweile geöffnet, DW-WORLD gibt einen kleinen Überblick.

default

Das Schönste an Weihnachten?

Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt an der Gedächniskirche in Berlin

Tannen, Glühwein, gebratene Mandeln, Honig – eine Vielzahl von Düften hat sich wieder über die deutschen Straßen und Plätze gelegt. Auch der Norden weihnachtet schon, die Märkte in Hamburg und Hannover haben losgelegt, in Rostock befindet sich der - nach Angaben der Veranstalter - größte Weihnachtsmarkt Norddeutschlands.

Von Nord bis Süd...

Weihnachtsmarkt in Erfurt

Weihnachtsmarkt in Erfurt

Im sächsischen Chemnitz wird der Weihnachtsmarkt inzwischen traditionell am Freitag vor dem ersten Advent eröffnet. In Leipzig beteiligen sich 257 Händler und Handwerker, deren Holzhäuschen längst nicht mehr nur auf dem Marktplatz stehen: Der Weihnachtsmarkt zieht sich durch die City bis zum Augustusplatz, wo vor dem Gewandhaus eine aus diesem Anlass eingerichtete Eisbahn auf Schlittschuhläufer wartet.

In Ost und West....

Weihnachtsmann

Der Weihnachtsmann auf dem Altmarkt in Dresden

Der Weihnachtsmarkt auf dem Alter Markt in Köln ist seit 25.11. geöffnet. Die Weihnachtsmarkt-Veranstalter in Nordrhein-Westfalen warten zunehmend mit Attraktionen auf: In Oberhausen lockt eine beschneite Winterwelt inklusive Rodel- und Ski-Bahn, auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt gibt es einen Spekulatius-Nachbau bekannter Gebäude der Stadt, in Duisburg eine Eisbahn in der Fußgängerzone. In Dortmund steht der nach Angaben der Veranstalter mit 45 Meter Höhe größte Weihnachtsbaum der Welt.

...weihnachtet es

Christkindlmarkt in Nürnberg

Christkindlesmarkt in Nürnberg

In Stuttgart gibt es einen der ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands: 1692 wurde er erstmals urkundlich erwähnt. 230 Buden und Stände auf 3356 Quadratmeter Standfläche mit fast 1,5 Kilometern Verkaufsfrontfläche sorgen für vorweihnachtliches Flair. Insbesondere Nürnberg ist bei ausländischen Besuchern für sein Christkindlesmarkt berühmt, der am 29.11. vom "Nürnberger Christkind" eröffnet wurde.

Nikolaus- und kleinere Märkte

In einigen Städten dauern die Weihnachtsmärkte nur ein Wochenende oder sogar nur einen Tag. Berühmt ist der Saarner Nikolausmarkt in Mülheim an der Ruhr. Der kleine Stadtteil mit seinen vielen Fachwerkhäusern feiert nur am 6. Dezember, zieht dafür aber Besucher aus dem ganzen Ruhrgebiet an.

Stabile Preise

Christstollen

Traditionsgebäck: Der Christstollen

Zur Freude der Kunden bleiben die Weihnachtsmarkt-Preise dieses Jahr weitgehend stabil - von Flensburg bis Freiburg und von Aachen bis Frankfurt an der Oder. In der ersten Weihnachtsmarktsaison nach Einführung des Euro zeichnet sich auf dem Christkindlesmarkt in Nürnberg sogar eine leichte Preissenkung ab. Die dortigen Glühweinanbieter haben sich auf 1,50 Euro pro Tasse geeinigt und liegen damit fast drei Cent unter dem Vorjahrespreis.

WWW-Links