1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

UN-Tourismusorganisation: "Die Türkei nicht im Stich lassen"

Die Welttourismusorganisation (UNWTO) hat die Reisebranche aufgefordert, die Türkei nach dem Terroranschlag auf den Atatürk-Flughafen in Istanbul nicht im Stich zu lassen.

"Es ist jetzt an der Zeit, die Türkei zu unterstützen», betonte der UNWTO-Generalsekretär Taleb Rifai in einer Erklärung, die in der Nacht zum Mittwoch in Madrid veröffentlicht wurde.
"Die Türkei ist eines der bedeutendsten Reiseziele in der Welt, und wir sind zuversichtlich, dass das Land dies auch bleiben wird", erklärte er. Die Sicherheit sei ein vorrangiger Faktor für den Sektor des Tourismus. Die Branche sei zu einer Zielscheibe von Terroristen geworden, weil sie in vielen Ländern eine Säule der Wirtschaft bilde. "In Zeiten wie diesen müssen wir zusammenhalten und dürfen nicht Reiseziele isolieren, die von Anschlägen betroffen sind", sagte der UNWTO-Chef.

is/at (dpa)


Die Redaktion empfiehlt