1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

UN-Klimachefin würdigt Engagement der DW Akademie

Die Generalsekretärin des UN-Klimasekretariats, Patricia Espinosa, würdigte die Projekte der DW Akademie auf dem Bonner Klimagipfel. Sie dankte der DW Akademie „für den positiven Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung“.

„Eine gut informierte Öffentlichkeit, die uneingeschränkten Zugang zu aktuellen und unabhängigen Informationen hat, ist unerlässlich für eine klimafreundliche Zukunft und die Reduktion von Emissionen. Ebenso wichtig sind Meinungs- und Medienfreiheit, damit Ansichten und Wissen ohne Angst und vorurteilsfrei ausgetauscht werden können.“ Das sagte die Generalsekretärin des UN-Klimasekretariats, Patricia Espinosa, zu den Projekten der DW Akademie auf dem Bonner Klimagipfel.

Unter dem Motto „Climate Action needs Media Freedom!“ informiert die DW Akademie die COP23-Teilnehmer über die Bedeutung freier Medien für den Klimaschutz. Die Ausstellung der DW Akademie in der Konferenzzone thematisiert Fragen zum Klimaschutz und der Medienfreiheit: Wie informieren sich Menschen über die Risiken des Klimawandels? Welche Informationen erhalten sie im Katastrophenfall über welche Kanäle? Und wie können Umweltaktivisten ihr Menschenrecht auf Meinungsfreiheit besser nutzen? „Bis zum 17. November ist die Welt zu Gast in Bonn: Eine einmalige Gelegenheit, möglichst viele Menschen zu erreichen und für Medien- und Meinungsfreiheit zu werben“, erklärt Christian Gramsch, Direktor der DW Akademie.

Journalisten aus der Pazifikregion 

Der Inselstaat Fidschi, der die diesjährige Präsidentschaft der COP23 innehat, und seine Nachbarländer sind besonders stark von den Folgen des Klimawandels betroffen. Während der UN-Konferenz begleitet die DW Akademie zehn Journalistinnen und Journalisten aus der Pazifikregion. Sie erhalten Coachings und berichten aus Bonn für ihre Heimatmedien sowie in einem gemeinsamen Blog. Der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Gerd Müller, begrüßte die Gäste am Rande der Klimakonferenz.

Die DW Akademie ist Deutschlands führende Institution zur Förderung der Medien- und Meinungsfreiheit. Als strategischer Partner des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung stärkt die DW Akademie unabhängige Medien und Mediennutzer in rund 50 Entwicklungs- und Schwellenländern. Mehr als 100 Millionen Menschen profitieren davon. 

WWW-Links