1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gesellschaft

Umweltministerin Hendricks hat Partnerin geheiratet

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat ihre Lebenspartnerin Valérie Vauzanges geheiratet. Dies hatte Hendricks bereits im Rahmen der Bundestagsentscheidung zur Ehe für alle angekündigt.

Valérie Vauzanges und Barbara Hendricks Anfang Oktober bei der Wiedereröffnung der Staatsoper Unter den Linden in Berlin (Imago)

Valérie Vauzanges und Barbara Hendricks Anfang Oktober bei der Wiedereröffnung der Staatsoper in Berlin

"Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an", wusste in den 1970er Jahren ein deutscher Schlager. Deutschlands Umweltministerin Barbara Hendricks hat ein Jahr früher eine Weichenstellung fürs Leben getätigt: In ihrer Heimatstadt gab die 65-Jährige ihrer Partnerin Valérie Vauzanges das Ja-Wort. "Wir haben am Montag in Kleve geheiratet", sagte die Sozialdemokratin der "Rheinischen Post". 

Hendricks hatte Vauzanges kurz nach dem Bundestagsbeschluss zur Ehe für alle öffentlich einen Heiratsantrag gemacht. Die Ministerin hatte sich Ende 2013 beiläufig in einem Interview geoutet und gesagt, dass sie mit ihrer Lebenspartnerin Silvester feiern werde. 

Anfang 2016 hatte sie in der "Bunten" gesagt, ihre Lebenspartnerin, die auch die französische Staatsbürgerschaft besitze, kenne sie bereits seit fast 20 Jahren. Die Frau sei eine Lehrerin und neun Jahre jünger als sie. "Über gemeinsame Freunde haben wir uns kennengelernt, sie hat teilweise im Bundestag gearbeitet. Es war eine Liebe, die sich langsam entwickelt hat." 

Ihr Outing begründete Hendricks mit der Hoffnung, dass ihre Entscheidung dazu beiträgt, lesbische Frauen selbstbewusster zu machen. Immer wieder hatte sich die Politikerin auch für Rechte von Lesben und Schwulen eingesetzt.

stu/sti (dpa, kna)
 

Die Redaktion empfiehlt