1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Umweltmagazin: DW vereinbart Koproduktion mit afrikanischen Partnern

Die DW, der kenianische Sender KTN und der nigerianische Sender Channels TV haben am Dienstag, 14. Juni, in Bonn eine Koproduktion des Umweltmagazins „Eco@Africa“ vereinbart.

Eco@Africa: Moderator Nneota Egbe

Eco@Africa: Moderator Nneota Egbe

Am Rande des Global Media Forum der Deutschen Welle in Bonn unterzeichneten die drei Partner ein „Memorandum of Understanding“. Darin geht es um Details zur Koproduktion des Umweltmagazins Eco@Africa. Das Magazin legt den Fokus auf ökologische Innovationen und Best-Practice-Beispiele aus Afrika und Europa sowie auf Klimaschutzideen aus aller Welt.

DW-Intendant Peter Limbourg hatte im April eine Zusammenarbeit mit dem nigerianischen Sender Channels TV vereinbart. Jetzt schließt sich Kenya Television Network (KTN) als weiterer afrikanischer Sender der Koproduktion an. „Das Programm bietet uns die ausgezeichnete Gelegenheit, mit nunmehr zwei renommierten Partnern drängende Umweltprobleme zu thematisieren. Nigeria zählt zu den am stärksten vom Klimawandel betroffenen Ländern.“

In Eco@Africa geht es um den Erhalt biologischer Vielfalt und die Energieversorgung von morgen, um neue Konzepte der Rohstoffverwertung und die Mobilität der Zukunft. Das Magazin ist interaktiv angelegt: Zuschauer können über Soziale Medien Beiträge hochladen und eigene Ideen einbringen. Seit April ist die Sendung im englischsprachigen TV-Programm der DW und bei Channels TV zu sehen.

KTN ist Afrikas erster privater Free-to-Air-Fernsehsender und belegt im kenianischen TV-Ranking Platz 2. Der Sender ist seit 2012 Partner der DW.
Channels TV ist der reichweitenstärkste private Nachrichtensender Nigerias. Die „News at Ten“ sind die beliebteste Nachrichtensendung des Landes. Seit Juli 2015 ist Channels TV Partner der DW.

14. Juni 2016
94/16

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links