1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Umwelt-Flughafengebühr

Die Flughäfen Frankfurt und München verteuern im Kampf gegen die Luftverschmutzung die Landegebühren für Flugzeuge mit hohem Schadstoff-Ausstoß. Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee und Vertreter der Luftverkehrsbranche sprachen am Mittwoch in Berlin bei der Vorstellung des Pilotprojektes von einem wichtigen Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz. Während saubere Flieger mit geringeren Abgaben belohnt würden, müssten schmutzige mehr zahlen. Insgesamt blieben die Gebühren auf gleicher Höhe. Frankfurt und München wickeln zusammen etwa die Hälfte des Luftverkehrs in Deutschland ab. Das Pilotprojekt, das zunächst auf drei Jahre angelegt ist und nach einem Jahr ausgewertet wird, soll auf weitere Flughäfen ausgedehnt werden.