1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Umfrage zur tschechisch-slowakischen Teilung

Prag, 29.12.2002, RADIO PRAG, deutsch

Nach Meinung verschiedener Politologen, die die tschechische Nachrichtenagentur CTK befragt hat, habe die Teilung der ehemaligen tschechoslowakischen Föderation vor zehn Jahren sowohl den Tschechen als auch den Slowaken gut getan. Laut CTK bewerten Historiker und Politologen positiv vor allem die Tatsache, dass die Trennung nach 70 Jahren der Koexistenz in einem Staat aufgrund einer Übereinkunft zwischen den politischen Führungen und ohne Gewaltanwendung zustande kam. Unter Hinweis auf die Ereignisse in der Ex-Sowjetunion und Ex-Jugoslawien hob in der CTK-Umfrage z.B. der Politologe Rudolf Kucera hervor, dass unter allen postkommunistischen Föderationen nur der Zerfall der ehemaligen Tschechoslowakei auf eine friedliche Weise verlaufen sei. (fp)

  • Datum 30.12.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/32UB
  • Datum 30.12.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/32UB