1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Umfrage: Papst Benedikt XVI. ein Vorbild für mehr als die Hälfte der Bundesbürger

Repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag von DW-TV

Papst Benedikt XVI. ist für mehr als die Hälfte der Bundesbürger ein Vorbild. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag von DW-TV. Im Vorfeld des Papst-Besuchs vom
9. bis 14. September in Süddeutschland hatte Forsa über 1000 Bundesbürger befragt. Als „echtes Vorbild und zu bewundernde Person“ unter internationalen Persönlichkeiten nannten 55 Prozent der Befragten das
Oberhaupt der katholischen Kirche. Unter den Katholiken sprachen sich
72 Prozent für den Papst als Vorbild aus. In der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen vertraten 51 Prozent diese Ansicht.

Auf ein besseres Ergebnis als der Papst kamen der Dalai Lama (61 Prozent) und UN-Generalsekretär Kofi Annan (56 Prozent). US-Präsident George W. Bush ist für neun Prozent der Befragten ein Vorbild.

Unter deutschen Persönlichkeiten schnitt TV-Moderator Günter Jauch als Vorbild mit 63 Prozent am besten ab, knapp vor Jürgen Klinsmann und Steffi Graf (jeweils 62 Prozent). Bundespräsident Horst Köhler landete mit 54 Prozent knapp hinter Papst Benedikt (55 Prozent). Bundeskanzlerin Angela Merkel ist für 45 Prozent der Deutschen ein Vorbild − vor den Sport-Stars Michael Schumacher und Dirk Nowitziki (jeweils 43 Prozent). TV-Moderatorin Eva Hermann (23 Prozent) und DaimlerChrysler-Chef Dieter Zetsche (8 Prozent) bilden die Schlusslichter unter den nationalen Vorbildern.

6. September 2006
233/06

  • Datum 06.09.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/95PI
  • Datum 06.09.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/95PI