1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Ulla Schmidt: Krankenkassen können Beiträge senken

Bundesministerin für Gesundheit und Soziale Sicherung im Interview mit DW-RADIO

default

Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt und Horst Seehofer, CSU, links, bei einer Pressekonferenz zum Thema Gesundheitsreform im Juli 2003 in Berlin


"Die Finanzsituation der Krankenkassen hat sich nicht nur stabilisiert, die Kassen erwirtschaften sogar Überschüsse." Das sagte Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt im Interview mit DW-RADIO. Durch die Gesundheitsreform seien weniger und kostengünstigere Arzneimittel verschrieben und chronisch Kranke besser versorgt worden. Darum hätten einige Kassen Beitragssenkungen "noch im Oktober diesen Jahres, spätestens zu Beginn des kommenden Jahres" ankündigen können. Bei den Zuzahlungen für den Zahnersatz bestehe noch Beratungsbedarf mit der Union. "Wir wollen noch einmal darüber verhandeln, ob wir nicht zu einer vernünftigeren Lösung kommen, die auch versichertenfreundlich ist und sozial gerechter", so Schmidt im deutschen Auslandsrundfunk.

20. August 2004
161/04

  • Datum 20.08.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5SuK
  • Datum 20.08.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5SuK