1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Ulla Schmidt: Bundesregierung will Konzept zur Gesundheitsreform im ersten Quartal 2006 vorstellen

Bundesgesundheitsministerin im Interview von DW-RADIO

default

"In einer immer älter werdenden Gesellschaft brauchen wir aber mehr Solidarität": Ulla Schmidt

"Die Bundesregierung will ein tragfähiges Konzept zur Gesundheitsreform im ersten Quartal 2006 vorstellen. Ich bin sicher, dass die Große Koalition etwas Größeres auf den Weg bringen wird", sagte Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) in einem Interview von DW-RADIO.

Unter den OECD-Ländern seien die USA und Deutschland die einzigen Länder, in denen sich "Besserverdienende aus der solidarischen Krankenversicherung in private Versicherungen verabschieden können. In einer immer älter werdenden Gesellschaft brauchen wir aber mehr Solidarität. Wir müssen alle Bundesbürger an den Kosten im Gesundheitswesen beteiligen." Es reiche nicht aus, "die Beiträge zur Krankenversicherung allein auf Lohn und Gehalt zu beziehen, weil die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung wegbricht und wir Probleme bei den Einnahmen haben", erklärte die SPD-Politikerin der Deutschen Welle weiter.

6. Januar 2006
11/06

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 06.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7kxp
  • Datum 06.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7kxp