1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Die Ukraine und Russland

Ukraine blockiert russische Netzwerke für mindestens drei Jahre

Betroffen sind zudem ein Email-Provider und eine Suchmaschine. Die Aktion Kiews soll einmal mehr dem ungeliebten Russland eins auswischen. Die Interessen der User in der Ukraine scheinen dagegen nicht zu interessieren.

Die Ukraine hat mehrere russische soziale Netzwerke und Email-Provider für mindestens drei Jahre gesperrt. Die Präsidialverwaltung in Kiew veröffentlichte dazu ein entsprechendes Dekret von Staatschef Petro Poroschenko auf ihrer Webseite. Betroffen sind unter anderem die Suchmaschine Yandex, der Email-Anbieter Mail.ru und die Netzwerke VKontakte und Odnoklassniki. VKontakte - das russische Facebook-Pendant - hat in der Ukraine nach eigenen Angaben über mehr als 15 Millionen Nutzer. Die beiden Netzwerke sowie Mail.ru werden vom russischen Milliardär Alischer Usmanow kontrolliert.

Alischer Usmanow (picture-alliance/Sputnik/I. Pitalev)

Alischer Usmanow

Ukraine für viele Unternehmen und Privatpersonen gesperrt

Die russische Mediengruppe RBK und weitere TV-Sender werden ebenfalls blockiert. Zudem sollen zahlreiche Unternehmen und mehr als 1200 Privatpersonen über weitere Jahre keinen Zugang mehr in die Ukraine bekommen, heißt es in dem Dekret weiter.

Kiew beschuldigt Moskau, die prorussischen Separatisten in der Ostukraine zu unterstützen. Mit der Sperrung der Internetdienste will die Ukraine die Nutzung von Online-Angeboten russischer Konzerne verhindern und die Sanktionen gegen Moskau wegen des Konflikts in der Ostukraine somit ausweiten. Die Ukraine und von Moskau unterstützte Separatisten führen seit mehr als drei Jahren einen blutigen Krieg im Osten des Landes. Nach UN-Zählungen sind seit 2014 etwa 10.000 Menschen getötet worden.

sti/se (afp, dpa)