1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Welt

Uganda - weniger Kinder, weniger Armut?

"How Does Population Growth Impact on Debt Relief?" - Bevölkerungswachstum und Schuldenerlass

default

Kinder willkommen! Für die meisten Familien in Afrika sind sie ein Geschenk Gottes

„Uns werden Schulden erlassen, aber der Bevölkerungsanstieg unterminiert jeden Versuch der Armutsbekämpfung. Wenn Uganda vom Schuldenerlass profitieren will, dürfen die Familien nicht mehr so viele Kinder bekommen.“

Dr. Jothan Musinguzi vom ugandischen Population Secretariat blickt skeptisch in die Zukunft seines Landes, obwohl das ostafrikanische Uganda als erste Nation die Bedingungen für einen Schuldenerlass erfüllen konnte. Bis zum Jahr 2035 kann Uganda jetzt rund 2 Milliarden US-Dollar in Projekte zur Armutsbekämpfung investieren. Trotzdem, ein Problem bleibt: das Land hat eine der weltweit höchsten Geburtenraten. Im Schnitt bringt dort jede Frau sieben Kinder zur Welt – zu viele, um allen Nahrung, Kleidung und Schulbildung zu finanzieren. Kinder gelten als Statussymbol; Verhütung ist noch für viele ein Tabu.

Welche Auswirkungen hat das ungebremste Bevölkerungswachstum auf Ugandas Pläne zur Armutsbekämpfung? Lassen sich die von IWF und Weltbank geforderten Programme im Bildungs- und Gesundheitswesen überhaupt realisieren, wenn das Land immer mehr Menschen versorgen muss? Wir wollten mehr über das Leben einer "typischen" Familie in Uganda erfahren. Zwei Wochen lang durften wir Daniel und Giraida Kavuma mit ihren sieben Kindern durch den Alltag begleiten.

So erfahren wir, warum sich die Kavumas für so viele Kinder entschieden haben, warum ihre Tochter Juliet die Schule verlassen hat und wovon ihr Sohn Daniel träumt. Immer wieder begegnen wir dabei den Schwierigkeiten, die sich aus dem rasanten Anstieg der Bevölkerungszahlen ergeben. Gemeinsam mit unseren Kollegen von Radio Uganda sind wir aber auch auf erfolgreiche Projekte zur Familienplanung gestoßen. Und am Ende unserer halbstündigen Sendung erzählen uns Daniel und Giraida Kavuma von ihren ganz persönlichen Plänen zur Aufklärungsarbeit...

Die Sendung über Uganda entstand im April 2002 in Zusammenarbeit mit Radio Uganda in englischer Sprache. Die Autoren sind Richard Baguma und Ludger Schadomsky.

WWW-Links

Downloads