1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Europa

UEFA: Turnierausschluss auf Bewährung für Russland und hohe Geldstrafe nach Krawallen

Es ist fast eine gelb-rote Karte für Russland: Bei der Fußball-Europameisterschaft spielt das Team nach den Krawallen vom Samstag nun auf Bewährung. Außerdem verhängte die Europäische Fußball-Union UEFA eine Geldstrafe.

Die Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union UEFA hat dem russischen Verband RFS nach den Ausschreitungen im Spiel gegen England am vergangenen Samstag eine deutliche Warnung ausgesprochen. Ab sofort spielt Russland bis zum Ende der Europameisterschaft (bis 10. Juli) auf Bewährung. Sollte es erneut Krawalle der russischen Fans im Stadion geben, werde die russische Nationalmannschaft vom Turnier ausgeschlossen.

Die Fans angegriffen

Zudem muss der RFS, der noch Einspruch gegen die Strafe der UEFA-Disziplinarkommission einlegen kann, eine Geldstrafe in Höhe von 150.000 Euro zahlen, wie in Paris weiter mitgeteilt wurde.

UEFA EURO 2016 England - Russland Ausschreitungen im Stadion

Angst und Panik auf den Tribünen in Marseille

Am Samstag hatten unmittelbar nach dem Abpfiff des 1:1 im Stade Vélodrome in Marseille russische Hooligans einen englischen Block gestürmt und die gegnerischen Fans angegriffen. Mehrere Menschen, darunter auch Kinder, flüchteten in den Innenraum. Zuvor hatte es in Marseille schwere Ausschreitungen gegeben, bei denen mindestens 35 Personen verletzt worden waren. Ein Engländer befindet sich weiterhin in kritischem Zustand.

ml/as (sid, dpa, rtr)