1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Typisch deutsch

Typisch deutsch

„typisch deutsch“ - Moderator Hajo Schumacher spricht mit Christiane Paul über Karriere, Klimawandel und kosmetische Operationen

Video ansehen 16:20

Beiträge zu diesen Themen bieten Diskussionsstoff und ergänzen das Gespräch bei „typisch

deutsch“. So befragt Hajo Schumacher Christiane Paul zu ihrer beruflichen Doppelbelastung zwischen ihrer Ausbildung als Ärztin und der Schauspielerei, die sie jahrelang meistern musste. Außerdem sprechen die beiden über ihr neuestes Buch, „Das Leben ist eine Öko-Baustelle“, in dem die Schauspielerin über ihren persönlichen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels spricht. Und sie gibt Auskunft über die Zwänge des Schönheitswahns, denen besonders auch Schauspielerinnen ausgesetzt sind.

Kurzbiographie

Christiane Paul wurde am 8. März 1974 in Ost-Berlin als Tochter eines Orthopäden (ihr Vater war der erste Knieoperateur der DDR) und einer Fachärztin für Anästhesie geboren. Sie wuchs in Berlin-Pankow auf. Christiane Paul, nach eigenem Bekunden sehr ehrgeizig, scheint vieles zuzufliegen : Einser-Abitur, Model-Karriere, Medizinstudium, Promotion, dazu zwei Kinder und nebenher zahlreiche preisgekrönte Filme für Fernsehen und Kino. Zum Beispiel: „Das Leben ist eine Baustelle“ von Wolfgang Becker, oder „Solino“ von Fathi Akin. Neben Beruf und Familie engagiert sie sich für den Umweltschutz, die Aidsstiftung und gegen Armut. Auf die Frage, ob das alles zusammen nicht etwas anstrengend sei, antwortet die 37-Jährige, sie arbeite sehr gerne und bis zum Anschlag. Nachdem sie ihre Approbation als Ärztin erhalten hatte, entschied sich die Berlinerin ganz für die Schauspielerei – gegen den Rat der Eltern. Eine Entscheidung auch gegen eine klassische bürgerliche Karriere. Nach der Trennung von ihrem zweiten Ehemann, einem Mediziner, lebt Christiane Paul mit ihren Kindern wieder in Berlin.