1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Typisch deutsch

Typisch deutsch

"typisch deutsch" - Moderator Hajo Schumacher spricht mit Hera Lind über Scheinheiligkeit, Schicksalsschläge und Schränke voller Bücher.

Video ansehen 23:14

Beiträge zu diesen Themen bieten Diskussionsstoff und ergänzen das Gespräch bei "typisch deutsch". So befragt Hajo Schumacher Hera Lind zu ihrem Erfolgsrezept als Autorin und ihrem neuen Roman "Der Überraschungsmann". Außerdem sprechen beide über ihr zweites Standbein, die so genannten Tatsachenromane. Darin schildert Hera Lind wahre Schicksale, wie das einer schwangeren Frau, die nach einem Gehirnschlag zu einer Patientin mit Locked-In Syndrom wird. Außerdem geht es um offene Bücherschränke in Bonn, in denen Interessierte kostenlos Bücher herausnehmen und hineinstellen können.

Die Bestsellerautorin und Vielschreiberin Hera Lind hat bereits 19 Romane veröffentlicht und über 12 Mio. Bücher verkauft, darunter Kassenschlager wie das „Superweib“. Ihre Bücher wurden bisher in 17 Sprachen übersetzt.

Kurzbiografie

Geboren wird Hera Lind 1957 im westfälischen Bielefeld als Herlind Wartenberg. Sie wächst auf in einem streng katholischen Elternhaus. Nach dem Abitur studiert sie zunächst Theologie und Musik in Köln mit dem Berufswunsch Lehrerin. Wegen ihrer Gesangsbegabung wechselt sie jedoch in den Fachbereich Opern- und Konzertgesang und schließt das Studium 1989 mit Auszeichnung ab. Als sie zum ersten Mal schwanger wird, nutzt sie die Babypause zum Schreiben. Fortan gleicht Ihr Leben dem ihrer Romanfiguren: Sie legt sich den Künstlernamen Hera Lind zu, wird über Nacht berühmt und erfolgreich, verdient Millionen und verliert diese wieder mit Immobilienspekulationen. Mit ihren autobiographisch geprägten Romanen trifft die Autorin den Nerv einer überwiegend weiblichen Leserschaft. Sie wolle die Frauen unterhalten und zum Lachen bringen, ein erfolgreiches Konzept, wie die Auflagen zeigen. Nach der boulevardreifen Trennung von ihrem ersten Lebensgefährten, einem Kölner Arzt, lebt die 53-Jährige heute mit ihrem zweiten Mann Engelbert Lainer, einem Hoteldirektor, und den beiden jüngeren Töchtern in Salzburg. Sie ist eine begeisterte Joggerin und läuft täglich bei Wind und Wetter.