1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Typisch deutsch

Typisch deutsch

Unweit des Brandenburger Tores, mitten in Berlin führt Michael Hoffmann das Restaurant Margaux. Einen Michelin-Stern und 18 Punkte im Gault&Millau hat der 45-Jährige sich hier erkocht. Sein Gemüse baut er im eigenen Garten im Berliner Umland an, wo er auch Gemüsesorten kultiviert, die nicht mehr gehandelt werden. Übers Kochen und Gärtnern spricht Michael Hoffmann bei Typisch deutsch.

Video ansehen 41:00

Gemüse, Kräuter, Früchte - wenig Fleisch, wenig Fisch. Darauf baut Michael Hoffmann seine Kochphilosophie auf, die er konsequent vervollkommnet. Kritikern gilt er als besonders kreativer Avantgardist unter den Spitzenköchen. Geboren wird Michael Hoffmann 1967 in Dillenburg, in Hessen. Dass Kochen und Gärtnern gut zusammen passen, bringt ihm seine Oma bei. Er lernt die gut-bürgerliche Küche von der Pike auf, macht schnell seinen Weg durch die deutsche Spitzengastronomie. Mit 29 Jahren ist er Küchenchef im Restaurant Haerlin des Hamburger Hotels Vierjahreszeiten. Seit dem Jahr 2000 kocht er im Berliner Edelrestaurant Margaux, das er nur drei Jahre später zusammen mit seiner Frau übernimmt. Ideen für seine Gemüseküche sammelt Michael Hoffmann in seinem Garten im Berliner Umland. Alles, was dort geerntet wird, serviert er seinen Gästen - im Winter greift er auf eingekochte Schätze aus eigener Ernte zurück. Für sein Bemühen, auch alte Gemüsesorten zu kultivieren wurde der 45-Jährige von der Genießervereinigung "Slow Food" in die "Arche des Geschmacks" aufgenommen - ein Projekt, das zur Erhaltung der Artenvielfalt bei Kulturpflanzen und Nutztieren ins Leben gerufen wurde. Darauf ist Michael Hoffmann, der als Beruf "Koch und Gärtner" auf seine Visitenkarte schreibt, sehr stolz.