Twitter macht erstmals Gewinn | NRS-Import | DW | 08.02.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kurznachrichtendienst

Twitter macht erstmals Gewinn

Twitter hat erstmals seit seinem Bestehen keinen Verlust eingefahren. In den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres gab es unterm Strich 91 Millionen Dollar Gewinn, ließ der Kurznachrichtendienst wissen.

Twitter wurde 2006 gegründet, hat bisher aber noch nie Gewinn gemacht. Dabei ist Twitter Medienberichten zufolge an der Börsen bis zu 18 Milliarden Dollar wert. Zu den Schätzungen hat sich das Unternehmen nicht geäußert. Quartal für Quartal sammelte der Betreiber des Kurznachrichtendienstes bislang Verluste, im vorletzten Dreimonatszeitraum waren es noch 167 Millionen Dollar.

Der nun vermeldete Gewinn von 91 Millionen Dollar fiel in den  Monaten Oktober bis Dezember 2017 an. Der Gewinn geht offenbar vor allem auf eine gestiegene Zahl von Werbevideos zurück. Der Umsatz übertraf mit einem Plus von zwei Prozent auf 732 Millionen Dollar die Erwartungen der Analysten. Die Aktie sprang in einer ersten Reaktion im vorbörslichen Handel zeitweise um rund 13 Prozent hoch. 

Allerdings wuchs im letzten Quartal die Zahl der Twitter-Nutzer nicht mehr. Sie verharrte bei rund 330 Millionen weltweit. Twitter verstärkte zuletzt den Kampf gegen gefälschte und böswillige Roboter-Accounts.

ar/hb (rtr, afp, ap)

Die Redaktion empfiehlt