1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Presse

Twitter: 100.000 Follower für Arabisch

Die Arabisch-Redaktion hat die 100.000-Follower-Marke bei Twitter erreicht. Die Zahl der Facebook-Fans des Arabisch-Angebots liegt bei 220.000, bei Youtube sind es 200.000 Videoabrufe im Monat.

Erfolgreich trotz Hacking-Attacke: Der arabische Twitter-Account der DW zählt mehr als 100.000 Follower.

Erfolgreich trotz Hacking-Attacke: Der arabische Twitter-Account der DW zählt mehr als 100.000 Follower.

Diskussion am Social-Media-Desk Arabisch in Bonn: Redakteure Tarek Anegay (r.), Yasser Abumuailek (l.) und Redaktionsleiter Rainer Sollich

Diskussion am Social-Media-Desk Arabisch in Bonn: Redakteure Tarek Anegay (r.), Yasser Abumuailek (l.) und Redaktionsleiter Rainer Sollich

„Das unterstreicht die wachsende Bedeutung der Sozialen Netze für unsere Angebote“, sagt Maren Wintersberg, Leiterin Fremdsprachen/Aktuelles. Ein Ausbau der interaktiven Angebote ist geplant. So ist unter anderem vorgesehen, dass die Moderatoren des arabischen Programms über Twitter in einen direkten Dialog mit ihrem Publikum treten, um auf Programm-Höhepunkte hinzuweisen und Themenanregungen aufzunehmen.

Das arabische Multimedia-Angebot hat nicht nur Fans: Das wurde zum Beispiel im März deutlich, als der arabische Twitter-Account der DW von der „Elektronischen Armee Syriens“ gekapert wurde, einer Organisation von Hackern, die Propaganda zugunsten des syrischen Diktators Bashar Al-Assad verbreitet und auch Angebote der BBC, AFP und Human Rights Watch hackte. „Der Versuch, uns als kritische journalistische Stimme mundtot zu machen, ist aber gründlich misslungen“, so Rainer Sollich, Leiter der Arabisch-Redaktion in Bonn. Im Gegenteil: Gerade auf Facebook, Youtube und Twitter verzeichnen die arabischen DW-Angebote Zuwächse.

WWW-Links