1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

TV-Produzent Wolfgang Rademann gestorben

Mit der "Schwarzwaldklinik" hat er Fernseh-Geschichte geschrieben. Wolfgang Rademann hatte eine Nase für populäre TV-Stoffe, seine Shows waren Erfolgsgaranten. Jetzt ist der Produzent mit 81 gestorben.

Der gebürtige Berliner war der Schrecken jedes Talkmasters: sein trockener Humor und seine Schlagfertigkeit waren berühmt-berüchtigt. Aber Wolfgang Rademann wusste eben auch, wie man die Massen vor dem Fernseh-Bildschirm unterhalten musste. Seine wichtigsten TV-Serien wie die "Schwarzwaldklinik" und das "Traumschiff" produzierte er mit großer Leidenschaft und kreativer Energie. Er "kannte und liebte sein Millionenpublikum und hatte ein untrügliches Gefühl für neue Unterhaltungsshows und Fernsehserien", würdigte ZDF-Intendant Thomas Bellut den Produzenten, dem das ZDF seine größten TV-Erfolge zu verdanken hat.

Geboren wurde Wolfgang Rademann am 24. November 1934 in Ost-Berlin. Nach einer Lehre als Schriftsetzer arbeitet er in der DDR im Druckereibetrieb des "Nachtexpress". In seiner Anfangszeit als Lokalreporter war er auch für den Rundfunk tätig. Musiksendungen hatten es ihm angetan. Nach seiner Flucht 1958 setzte er seine Reporterarbeit im Westen für die "B.Z" und diverse Illustrierten fort.

Untrügliches Gespür für Unterhaltsames

Bambi Verleihung 2011 Wolfgang Rademann, Ruth Maria Kubitschek

Wolfgang Rademann 2011 mit seiner Lebensgefährtin, der Schauspielerin Ruth Maria Kubitschek

Boulevardthemen brachten ihn schnell in Kontakt mit der Künstlerszene. Seinen ersten festen Vertrag bekam der junge Rademann als Pressechef der Sängerin Catarina Valente. 1966 erfand er seine erste Fernseh-Show: "Das Leben ist die größte Show", weitere sehr erfolgreiche Sendungen entstanden in seinem kreativen Kopf. 1969 kam der Durchbruch als TV-Produzent mit der ersten "Peter-Alexander-Show" – ein riesiger Publikumserfolg.

Der "Unterhaltungsfuzzy", wie sich Wolfgang Rademacher selbstironisch nannte, stand mit allen großen Stars auf Du und Du, produzierte für Lilli Palmer, Wenke Myhre und Anneliese Rothenberger Shows und TV-Sendungen. Besonders beliebt beim Publikum waren seine Comedy-Sendungen: "Lach mal wieder" mit Günther Pfitzmann sowie "Ein verrücktes Paar" mit Harald Juhnke und Grit Boettcher. Er verstand seine Produzententätigkeit "als Dienst am Publikum". "Ich bin nicht scharf auf einen Grimme-Preis. Mein alter Spruch, 'wenn ich eine gute Kritik in der "Süddeutschen Zeitung" bekomme, habe ich was falsch gemacht', gilt immer noch", scherzte er 2008 bei einem Interview mit der "Zeit."

Aber seine größten Erfolge blieben das "Traumschiff" und die legendäre "Schwarzwaldklinik", die nach 20 Jahren nochmal als Fortsetzung der Serie mit der gesamten alten Besetzung weiter produziert wurde. Damals kündigte der selbsternannte "Workaholic" an: "Es wird wieder ein Film für die ganze Familie, voller Spannung und Emotionen. Der neue Held wird der Sohn von Professor Brinkmann, der die Klinikarbeit seines Vaters übernommen hat. Der alte Brinkmann operiert nicht mehr selbst."

Am Sonntag ist der Fernseh-Produzent Wolfgang Rademann gestorben, wie das ZDF offiziell mitteilte. "Wir trauern um einen großen Unterhalter."

hm/so (dpa/epd/zdf.de)

Die Redaktion empfiehlt