1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Umbruch in Nordafrika

Tunesien: Billig nach Djerba

In Tunesien stehen die Hotels leer. Die Auslandsgäste bleiben weg aus Angst vor dem Krieg in Libyen. Eine Imagekampagne und Billigpreise sollen die Touristen wieder anlocken.

default

Die Zahl der Tunesien-Urlauber ist seit der Revolution im Januar um die Hälfte zurückgegangen. Eine Katastrophe für das rohstoffarme Land, das auf den Tourismus angewiesen ist. Tausende Arbeitsplätze sind gefährdet. Gleichzeitig fehlen die Devisen, die das Land gerade jetzt so nötig hat, um die zahlreichen sozialen Reformvorhaben zu finanzieren. Einige Europäer kommen aber schon zurück, Billigstpreise locken. Wir fahren mit.

Audio und Video zum Thema