1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global 3000

TukTuks für Europa

Tuk-Tuks - die motorisierten Dreiräder - sind vor allem aus Asien und Afrika bekannt. Als Elektroversion kommen sie jetzt auch in den Niederlanden zum Einsatz – ganz ohne Geknatter und Abgase.

Video ansehen 05:13
In Amsterdam, Rotterdam und Den Haag fahren sie bereits für die Verkehrsbetriebe. Ein Holländer hatte die Idee, sie zu importieren. Vor allem aber begann er, daran herumzutüfteln, denn das laute und stinkende "Dreirad" passte nicht ganz in moderne europäische Verkehrskonzepte. Es wurde ein Forschungsprojekt daraus, an dem sich auch Unis beteiligten. Beim E-TukTuk kommen die Karosserieteile z.B. aus Thailand, der Motor aus den USA und die Batterie aus Deutschland. Vor allem im öffentlichen Nahverkehr sollen die E-TukTuks auf die Straße kommen. Zurzeit läuft in Holland ein Pilotprojekt. Auch in Berlin fahren schon einige der dreirädrigen Fahrzeuge, allerdings können sie bisher nur gemietet werden. Als Taxi sind sie per Gesetz - noch nicht zugelassen. Dafür fehlen ihnen 4 Räder, 4 Türen und vor allem 2 Achsen.