1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

TUI trotz tiefroter Zahlen optimistisch

Europas größter Reisekonzern TUI geht trotz tiefroter Zahlen im ersten Quartal 2004 optimistisch in die Sommersaison. TUI-Chef Michael Frenzel rechnet weiterhin mit einer deutlichen Erholung im gesamten Jahr: «Das Vertrauen der Verbraucher kehrt zurück», sagte er am Donnerstag in Hannover. Trotz Terrorangst würden europaweit und endlich wieder auch in Deutschland wieder mehr Reisen und Hotels gebucht. Für die Sommersaison gebe es derzeit ein Umsatzplus von mehr als drei Prozent. Weil anders als im Vorjahr keine Beteiligungsverkäufe Geld in die Kasse brachten, schoss der Konzernverlust im ersten Quartal um über 50 Prozent auf 149 Millionen Euro in die Höhe, berichtete die TUI AG. Hohe Vorlaufkosten im ersten Jahresabschnitt sind in der Branche aber

üblich.

  • Datum 13.05.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/52d0
  • Datum 13.05.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/52d0