1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

TUI spürt die Flaute immer noch

Europas größter Touristikkonzern TUI liegt trotz der gestiegenen Nachfrage nach Reisen in der laufenden Sommersaison beim Umsatz noch immer weit hinter dem bereits schwachen Vorjahr zurück. Konzernweit belaufe sich der Umsatzrückstand bei TUI auf 7,3 Prozent zum Vorjahr, in Deutschland sei er mit 10,8 Prozent noch deutlich höher, sagte TUI-Deutschland-Chef Volker Böttcher am Montag bei der Präsentation des Winterprogramms in Hannover. Böttcher kündigte für die Wintersaison in Deutschland Preissenkungen um durchschnittlich 11,5 Prozent an. Damit sei aber eine veränderte Strategie verbunden. TUI werde über die Katalogpreise hinaus deutlich weniger Schnäppchen als bisher bereithalten, hieß es.
  • Datum 28.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3vPX
  • Datum 28.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3vPX