1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

TUI meldet Buchungseinbüche

Bei Hannoveraner Reisekonzern TUI sind die Buchungen für die Türkei und Ägypten infolge des Irak-Kreigs drastisch zurückgegangen. Für dies beiden Länder gebe es ein Minus von 32 Prozent gegenüber dem Vorjahr, sagte TUI-Chef Michael Frenzel der «BILD»-Zeitung Hannover. Eine Stornowelle gebe es aber nicht. Er sehe eine verstärkte Nachfrage ins westliche Mittelmeer, insbesondere Spanien. Von einem Boom könne man aber nicht sprechen, so der Konzernchef weiter. Enorme Zuwächse mit mehr als 30 Prozent gebe es in der Dominikanischen Republik und den USA.

  • Datum 03.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3SQD
  • Datum 03.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3SQD