1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Tschechischer Außenminister zu Besuch in Berlin

Prag, 14.1.2003, RADIO PRAG, deutsch

Der tschechische Außenminister Cyril Svoboda ist am Dienstag in Berlin mit seinem deutschen Amtskollegen Joschka Fischer zusammengetroffen. Beide Minister bezeichneten die Streitigkeiten, die sich im Vorjahr erneut rund um die sogenannten Benes-Dekrete entsponnen hatten, dabei als überwunden. Der Prag-Besuch, den der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder im Gefolge der damaligen Auseinandersetzungen im März des Vorjahres abgesagt hatte, soll voraussichtlich in diesem März nachgeholt werden. Einen genauen Termin gaben die beiden Außenminister jedoch noch nicht bekannt. Bezüglich der Bewältigung dunkler Punkte in der Vergangenheit bezeichnete Außenminister Svoboda bei seinem Besuch die deutsch-tschechische Erklärung des Jahres 1997 als "Meisterwerk", das den Weg in die Zukunft gewiesen habe. Joschka Fischer wiederum gab seiner Überzeugung Ausdruck, dass man bald gemeinsam in der EU verankert sein würde. Auch in Svobodas Gesprächen mit CDU-Chefin Angela Merkel waren die Benes-Dekrete laut Auskunft der Nachrichtenagentur CTK kein Thema. Am kommenden Freitag wird auch der scheidende tschechische Präsident Vaclav Havel zu einem Abschiedsbesuch in Deutschland erwartet. (fp)

  • Datum 15.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3Aqz
  • Datum 15.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3Aqz