1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Tschechische Luftabwehr in kritischem Zustand

- Verteidigungsminister Tvrdik: Luftstreitkräfte Tschechiens veraltet

Prag, 29.1.2002, RADIO PRAG, deutsch

Die Luftstreitkräfte der Tschechischen Republik sind sehr veraltet und entsprechen nicht den Bedingungen, die jeder NATO-Mitgliedsstaat erfüllen muss. Dies sagte am Montag (28.1.) der tschechische Verteidigungsminister Jaroslav Tvrdik vor Journalisten nach der Sitzung der Regierung im ostböhmischen Hradec Kralove/Königgrätz. Der Zustand der Luftabwehr sei an der Grenze des Zumutbaren, sagte Tvrdik. Der beste Ausweg aus dieser Situation ist Tvrdik zufolge der Kauf von neuen Überschallflugzeugen. Die zweite Lösung wäre, die Abwehr des Luftraumes durch die Flugzeuge der Verbündeten zu gewährleisten. Über den möglichen Kauf von Flugzeugen wird erst das Abgeordnetenhaus entscheiden. Der tschechische Verteidigungsminister Tvrdik hat deshalb auch seinen Besuch in Berlin kurzfristig abgesagt, wo er gestern (28.1.) am späten Nachmittag mit seinem deutschen Kollegen Rudolf Scharping zu Verhandlungen zusammenkommen sollte. (ykk)

  • Datum 29.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1lfc
  • Datum 29.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1lfc