1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Tschechiens Ex-Außenminister in Erklärungsnot

– Jan Kavan wusste nicht, dass sein des Auftragsmords verdächtigter Ex-Staatssekretär Agent des militärischen Geheimdienstes war

Köln, 29.7.2002, MLADA FRONTA DNES, PRAVO

MLADA FRONTA DNES, tschech., 29.7.2002

Der Fall Srba (Ex-Staatssekretär im Prager Außenamt, Hauptverdächtigter bei dem vereitelten Auftragsmord gegen die Mlada fronta Dnes-Journalistin Sabina Slonkova – MD) entwickelt sich rasant weiter. Über den ehemaligen Spitzebeamten wurde jetzt bekannt, dass er bis zu seiner Festnahme (19.7.) für den militärischen Geheimdienst tätig war. (...) Der Fall eskaliert. Es geht nicht nur um Korruption (im Außen- und Gesundheitsministerium, wo Srba gearbeitet hatte – MD), sondern um mögliche weitere geplante Morde bzw. durchgeführte Mordversuche. Zeugen (wie zum Beispiel der Ex-Direktor eines Regierungshotels, Hruby) erinnern sich an wichtige Details.(...) (ykk)

PRAVO, tschech., 29.7.2002

Unmittelbar nach seiner Ankunft aus New York in Prag haben wir Ex-Außenminister Jan Kavan einige Fragen gestellt. (Kavan ist zum Vorsitzenden der UN-Vollversammlung gewählt worden; dieses Amt soll er im September antreten – MD). (...)

Frage: Waren Sie gezwungen, Karel Srba im Außenministerium zu beschäftigen? Handelte es sich dabei vielleicht um einen politischen Befehl von oben?

Antwort: Das sind Ihre Annahmen. Dass er (Srba) nicht verlässlich bzw. nicht vertrauenswürdig ist, wusste ich nicht. (...)

Frage: Wussten Sie, dass er für den militärischen Geheimdienst tätig war?

Antwort: Mir war bekannt, dass er bei dem Dienst in der Vergangenheit mitgearbeitet hatte. Dass er aber weiterhin als Agent geführt wurde, das wusste ich nicht. Dies habe ich der Samstagspresse (27.7.) entnommen.

Frage: Sie wussten dies auch als einer der Geheimdienstkoordinatoren nicht?

Antwort: So ein Amt habe ich nie bekleidet. Der Geheimdienst obliegt dem Innenminister und der militärische Geheimdienst dem Verteidigungsminister. Ich war für keine Teile der Geheimdienste zuständig gewesen. Ich hatte ja keinen Zugang zu solchen geheim gehaltenen Informationen. (Kavan war in der früheren Regierung Zeman stellvertretender Ministerpräsident für Außen- und Sicherheitspolitik; im Zeitraum vom 3.5.2000 bis 15.7.2002 war er Vorsitzender des Ausschusses für die Koordinierung der Geheimdienste – Anm. der Redaktion). (...)

Frage: Schon Srbas Tätigkeit im Gesundheitsministerium im Zeitraum 1994 -1997 war problematisch. Das ist die Zeit, bevor Sie sich für ihn als Staatssekretär entschieden hatten...

Antwort: Das habe ich, als ich ihn (ins Außenamt – MD) holte, nicht gewusst. (...) (ykk)

  • Datum 29.07.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2W2V
  • Datum 29.07.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2W2V