1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Tschechien schafft es ins Halbfinale

Tschechien hat trotz einer mäßigen Leistung das Halbfinale der EURO 2004 erreicht: Gegen Dänemark reichten 15 starke Minuten zum 3:0 (0:0).

default

Das Halbfinale im Blick


Titel-Favorit Tschechien hat das Halbfinale der Fußball-Europameisterschaft komplett gemacht. Das Team gewann das Viertelfinal-Spiel gegen Dänemark am Sonntag (27.6.2004) in Porto durch Tore von Jan Koller und Milan Baros (2) mit 3:0 (0:0). Der Europameister von 1976 trifft in der Vorschlussrunde am Donnerstag in Porto auf das von Otto Rehhagel betreute Überraschungsteam Griechenland. Einen Tag zuvor ermitteln Portugal und die Niederlande den ersten Teilnehmer für das Finale am nächsten Sonntag in Lissabon.

Schwacher Beginn der Tschechen

Viertel-Finale: Tschechien gegen Dänemark in Porto

Tschechien begann schwach in der mit großen Erwartungen versehenen Partie. Von dem gefürchteten Offensivspiel war zunächst nichts zu sehen. Im Gegenteil: Die blendend organisierten Dänen übernahmen zunehmend das Kommando - ohne allerdings richtige Torchancen herauszuspielen.

In der zweiten Halbzeit schien es zunächst so weiter zu gehen - bis den Tschechen eine Standardsituation reichte, um in Führung zu gehen. Poborsky zirkelte einen Eckball auf den langen Koller, der aus sechs Metern per Kopf traf (49.).

Doppelschlag durch Baros

Die Dänen mussten nun kommen - und kamen auch. Allerdings vernachlässigten sie dabei kurzzeitig die Defensive, was sich als verhängnisvoll erwies. Zunächst bediente Poborsky den pfeilschnellen Milan Baros, der elegant per Lupfer zum 2:0 traf (63.) - und nur zwei Minuten später erzielte wieder Baros nach Pass von Nedved mit dem 3:0 die Entscheidung (65.).

Fan Dänemark: EM 2004 in Portugal, Tschechien gegen Dänemark in Porto

Bis zum nächsten Mal!

Dänemark war damit geschlagen - aber weit unter Wert. Die Dänen waren an diesem Abend keinesfalls drei Tore schlechter, als die Tschechen in ihrem schlechtesten Turnierspiel. Die Tschechen können sich aber bei dieser EURO auch an schlechten Tagen auf einen Geniestreich ihrer Topstars in der Offensive verlassen. "Wir werden im Halbfinale besser spielen müssen", meinte Tomas Rosicky, "aber natürlich können wir die Griechen schlagen." (sams)

Tschechien: Cech - Jiranek (39. Grygera), Ujfalusi, Bolf (64. Rozehnal), Jankulovski - Galasek, Poborsky, Rosicky, Nedved - Koller, Baros (70. Heinz)

Dänemark: Sörensen - Helveg, Laursen, Henriksen, Bögelund - Gravesen, Poulsen, Claus Jensen (71. Madsen) - Grönkjaer (78. Rommedahl), Tomasson, Jörgensen (85. Lövenkrands)

Schiedsrichter: Walentin Iwanow (Russland)

Tore: 1:0 Koller (49.), 2:0 Baros (63.), 3:0 Baros (65.)
Zuschauer: 50.000

  • Datum 28.06.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5Ekj
  • Datum 28.06.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5Ekj