1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Tschechien: Arbeitslosenrate stieg Ende 2002 auf 9,8 Prozent

Prag, 9.1.2003, RADIO PRAG, deutsch

Zum 31. Dezember vergangenen Jahres wurde in Tschechien eine Arbeitslosenquote von 9,8 Prozent registriert. Damit wiederholte sich der bisherige Negativrekord vom Januar 2000, als man in Tschechien ebenfalls eine Arbeitslosenquote von 9,8 Prozent verzeichnet hat. Im November 2002 hatte die Arbeitslosenquote noch 9,3 Prozent und Ende 2001 nur 8,9 Prozent betragen. In Tschechien wurden somit zum Ende letzten Jahres über eine halbe Million Erwerbslose, genau 514.435, registriert. Demgegenüber hat die Inflationsrate im Jahr 2002 mit der Erhöhung von 1,8 Prozent gegenüber dem Jahr 2001 ihren niedrigsten Wert seit der Inflation im Jahr 1990 erreicht. Die bis dato geringste jährliche Inflation seit Bestehen der selbstständigen Tschechischen Republik wurde zum Jahresende 1999 mit 2,5 Prozent registriert. Diese Angaben wurden heute durch das Tschechische Statistische Amt veröffentlicht. (fp)

  • Datum 10.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/37S5
  • Datum 10.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/37S5