1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Tschaikowski-Museum bei Moskau ausgebrannt

Ein Brand hat in der Nacht zum Samstag das als Museum genutzte Haus des russischen Komponisten Pjotr Tschaikowski (1840-1893) in der Kleinstadt Klin bei Moskau zerstört. Während fünf Löschzüge das Feuer in dem einstöckigen Holzhaus bekämpften, retteten Mitarbeiter die Erinnerungsstücke an Tschaikowski vor den Flammen. Zahlreiche Exponate seien beschädigt worden, meldete die Agentur Interfax nach Augenzeugenberichten. Nur der Flügel des Schöpfers von "Schwanensee" sei in dem Haus geblieben. Russland wird zurzeit von einer Brandserie in historischen Gebäuden heimgesucht. Mitte März zerstörte in Moskau ein Feuer die Ausstellungshalle Manege, in der vergangenen Woche brannte es im Politechnischen Museum.

  • Datum 24.04.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4x7D
  • Datum 24.04.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4x7D