1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Trockenes Silvester auf der Internationalen Raumstation

Die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS wird den Jahreswechsel nach russischen Angaben diesmal völlig ohne Alkohol begehen. "Im letzten Jahr gab es für die ISS-Besatzung eine Überraschung in Form von Cognacbohnen, doch in diesem Jahr herrscht absolutes Alkoholverbot", sagte der Biomediziner Alexander Agurejew von der Russischen Akademie der Wissenschaften am Samstag (30.12.2006) in Moskau. Auf dem Außenposten der Menschheit im All können die amerikanischen Astronauten Michael Lopez-Allegria und Sunita Williams und ihr russischer Kollege Michail Tjurin 16 Mal den Jahreswechsel erleben.

Spaßverderber beim Alkohol sind aus russischer Sicht die Amerikaner von der Raumfahrtbehörde NASA. "Dieses Mal wurden die Geschenke zum Jahreswechsel mit der US-Raumfähre 'Discovery' unter Kontrolle der NASA hochgeflogen. Dort wird das Alkoholverbot streng beachtet", erklärte der Biomediziner. Bei den Russen ist bekannt, dass das grundsätzliche Njet zu geistigen Getränken im Kosmos gelegentliche Lücken hat. Im vergangenen Jahr habe ein russischer Progress-Frachter die Cognacbohnen ins All gebracht, sagte Agurejew.