1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Trittin kritisiert Auto-Industrie

Angesichts anhaltender Rekordpreise für Benzin und
Diesel hat Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) die Autofahrer zu spritsparendem Fahren angehalten. "Wer angepasst und defensiver fährt, kann beim Spritverbrauch bis zu zehn Prozent sparen. sagte Trittin. Auch der Umstieg auf Erdgas- oder Biodiesel-Autos lohne sich.

Trittin warf der Automobilindustrie schwere Versäumnisse vor: Bisher seien die Auto-Hersteller "noch weit entfernt von ihrem Versprechen, bis 2008 den Durchschnittsverbrauch je Fahrzeug-Marke auf 5,5 Liter Benzin beziehungsweise fünf Liter Diesel zu senken. Die Industrie muss dringend ihre Hausaufgaben machen", forderte der Minister. Derzeit verbrauchten Neuwagen im Schnitt noch 6,8 Liter Benzin je 100 Kilometer.

  • Datum 27.08.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/76Lb
  • Datum 27.08.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/76Lb