1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Trinkwasser soll trotz Hitze nicht teurer werden

Trinkwasser wird nach Angaben der Versorger trotz der Hitze in Deutschland nicht teurer. Auch wenn deutlich mehr Wasser gebraucht werde, blieben die Preise unverändert, teilte der Bundesverband der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft in Berlin mit. Die festen Kosten für die Versorgungsanlagen seien weitgehend unabhängig von der verbrauchten Wassermenge. Die Wasserpreise seien seit längerem stabil. Ein Kubikmeter, also 1000 Liter, kosteten derzeit im Bundesschnitt nicht mehr als 1,72 Euro.

  • Datum 10.08.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3xkp
  • Datum 10.08.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3xkp