1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Trinkuhr: ein telefonischer Erinnerungsdienst

An die Notwendigkeit einer regelmäßigen Flüssigkeitsaufnahme erinnert jetzt in Flensburg eine "telefonische Uhr". Der von einem Team - darunter ein Arzt - entwickelte spezielle "Weckdienst" wird von einem Telekommunikations-Service angeboten. Auch entsprechende Uhren für das Handgelenk und den Schreibtisch stünden vor der Markteinführung, sagte der Erfinder Sven Olsen am Montag. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE/Frankfurt) empfiehlt die Aufnahme von täglich mindestens 1,5 Litern Wasser. Nur knapp ein Drittel der Deutschen erreicht diese empfohlene Menge. Der neue "Trinktrainer" ist ein telefonischer Erinnerungsdienst.
Per Anruf wird der Nutzer in bestimmten Abständen über
sein Festnetz-Telefon oder Handy informiert. Ein spezielles Verfahren berechnet den individuellen Flüssigkeitsbedarf. Bei jedem Anruf wird per Tastenwahl die Anzahl der getrunkenen Gläser (0,2 Liter) eingegeben. Anschließend werden Flüssigkeitsbedarf und Zeitspanne bis zum nächsten Erinnerungsanruf neu berechnet.