1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Trickfilm-Figuren leben ungesund

Wer viel fernsieht, futtert mehr und verschlingt
kalorienreichere Kost. Schon bei Kindern wecke der Bildschirm falsche Bedürfnisse: 30 Prozent der Nahrung in Trickfilmen sind Snacks oder Naschwerk. Ein gesunder Apfel tauche kaum auf, fand die "Deutsche Gesellschaft für Ernährung" (DGE) heraus,

"Bei knapp 25 Prozent aller Speisen im Fernsehen handelt es sich um Süßes oder Fettes ohne Nährwert", sagte Antje Gahl von der DGE. In den TV-Programmen sei fettes und ungesundes Essen allgegenwärtig, das auch die Zuschauer zum Naschen animiere: Currywurst, triefende Pommes
mit Mayo, sündhafte Schleckereien, dazu ein kühles Bier. Vor allem TV-Kommissare achteten kaum auf ihre Gesundheit, heißt es in der Studie.

  • Datum 19.03.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6OH3
  • Datum 19.03.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6OH3