1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa

Trauerfeier für 111-jährigen Veteranen

Tausende Menschen haben Abschied von dem Ende Juli verstorbenen Harry Patch genommen. Er war der vorletzte britische Veteran des Ersten Weltkriegs.

Trauerfeier, Sarg mit britischer Flagge wird getragen (Foto:

Bei der Trauerfeier zierte der "Union Jack" den Sarg von Harry Patch

Obwohl Patch keine nationale Trauerfeier wollte, versammelten sich die Trauernden am Donnerstag (06.08.2009) in den Straßen der südwestenglischen Stadt Wells und begleiteten seinen Sarg bis zur Kathedrale, wo der Trauergottesdienst stattfinden sollte. Der frühere Klempner war am 25. Juli im Alter von 111 Jahren in seinem Seniorenheim gestorben.

Er galt als letzter Soldat, der tatsächlich in den Gräben des ersten Weltkriegs gekämpft hatte. Als Maschinengewehrschütze nahm er 1917 an der großen Flandernschlacht teil, in der vermutlich rund eine halbe Million Soldaten ums Leben kamen. Der Krieg endete für ihn nach vier Monaten, als er durch ein deutsches Geschoss verletzt wurde.

Weltweit leben nun nur noch zwei Veteranen des ersten Weltkriegs: der in Australien wohnende 108-jährige britische Marinesoldat Claude Choules und der ebenfalls 108-jährige Frank Buckles aus den USA.

Radiohead singt über Harry Patch

Radiohead Sänger Thom Yorke

Die Rockband "Radiohead" ehrt Harry Patch mit einem Song

Sogar die britische Rockband Radiohead hat den Veteranen mit einem Song geehrt. Die Gruppe veröffentlichte auf ihrer Internetseite das Lied "Harry Patch (In Memory Of)". Ein "sehr bewegendes Interview" mit Patch sei für ihn die Inspiration zu dem Lied gewesen, so Radiohead-Sänger Thom Yorke. Im Text des Liedes heißt es: "Ich bin der einzige, der durchkam. Die anderen starben, wo auch immer sie fielen." Und: "Gebt jedem unserer Führer eine Waffe in die Hand und lasst sie es selbst ausfechten."

Der Erlös des Radiohead-Songs, der für ein britisches Pfund im Internet heruntergeladen werden kann, soll einer Hilfsorganisation für britische Soldaten und Veteranen zugute kommen. Von Harry Patch selbst ist der Satz überliefert: "Ungeachtet der Uniformen, die wir trugen, waren wir alle Verlierer." (az/nis/afp/dpa)

WWW-Links