1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Trauer um Udo Jürgens

Der Tod von Udo Jürgens sorgt überall für Betroffenheit. Vom Bundespräsidenten Gauck bis hin zum Fußball-Bundestrainer Löw sprachen viele ihre Beileid zum unerwarteten Ableben des 80-jährigen Chansonniers aus.

Bundespräsident Joachim Gauck war einer der ersten, die kondolierten. Am Sonntag schrieb er an Jürgens Tochter Jenny: "Mit Udo Jürgens ist ein Großer des deutschen Chansons gestorben. Seit über fünfzig Jahren hat Ihr Vater sein Publikum begeistert. Seine Lieder haben uns alle begleitet und erfreut, manchmal auch getröstet und nachdenklich gemacht."

Tennis-Legende Boris Becker erwischte die Nachricht auf Reisen: "Gerade in London am Flughafen erfahren ,dass #UdoJürgens heute von uns gegangen ist ...könnte es zuerst nicht glauben ...RIP. mein Freund", twitterte er. Und weiter: "Wir waren viele Jahre Nachbarn in Zürich,haben uns gerne zum Dinner bei seinem Lieblingsitaliener getroffen und Rotwein getrunken ...RIP." [sic!]

Internationale Bestürzung

Udo Jürgens

Udo Jürgens trat in der ganzen Welt auf

Nicht nur in Deutschland, sondern auch international löste Jürgens Tod Betroffenheit aus. Der chinesische Starpianist Lang Lang gab seiner Trauer über den Kurznachrichtendienst Twitter Ausdruck: "Ich habe grade erst von Udo Jürgens Tod in der Schweiz erfahren. Vielen Dank für die Erinnerungen!" Erst im Oktober hatte Lang Lang bei Udo Jürgens Geburtstagsgala gespielt. Genauso wie der britische Jazzmusiker Jamie Cullum. "Traurig zu hören, dass Udo Jürgens heute gestorben ist. Es war eine Ehre, an seinem 80. Geburtstag aufzutreten. Eine Legende", ließ er seine Follower im Internet wissen.

Die am Sonntagabend als "Sportlerin des Jahres" ausgezeichnete dreifache Ski-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch widmete ihre Auszeichnung Jürgens: "Für mich ist die Freude etwas getrübt. Ich habe auf dem Weg hierher erfahren, dass Udo Jürgens gestorben ist. Neulich haben wir beim Geburtstag meines Ehemanns noch zusammen in Salzburg gefeiert. Da war er noch pumperlgsund. Ich möchte diesen Preis Udo Jürgens widmen."

Auch Fußball-Bundestrainer Joachim Löw äußerte sich am Rande der Veranstaltung am gestrigen Abend zu dem überraschenden Todesfall: "Er war ein großartiger Künstler und ich fand, auch ein großartiger Mensch", außerdem habe Udo Jürgens ihn unglaublich beeindruckt, denn er habe wahnsinnig viel über das Leben gewusst.

Trauernde Fans

Flash-Galerie Eurovision Song Contest Gewinner

1966 gewann Jürgens den Grand Prix Eurovision de la Chanson in Luxemburg

Seitdem die Nachricht vom Tod des Entertainers bekannt ist, kondolieren Tausende von Fans auf seiner Facebook-Seite. In den Beiträgen mischt sich Bestürzung und Trauer mit tiefen Respektsbekundungen. "Möge im Himmel eine Bühne mit gläsernen Klavier auf Dich warten. Danke für deine Musik", schreibt ein Fan. Udo Jürgens Musik galt vielen Fans als Soundtrack fürs Leben: "Ein Mann der mein ganzes Leben begleitet hat mit seiner Musik...als kleines Kind und als junge Frau, und nun als fast 50-Jährige. Danke Udo Jürgens für Deine Musik...... die wird bleiben....Ruhe in Frieden und mein Beileid der Familie und den Freunden."

Udo Jürgens war am Sonntag (21.12.) in seiner Wahlheimat Schweiz an Herzversagen gestorben.