1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Trauer um "Professor Brinkmann"

Der Schauspieler Klausjürgen Wussow, der mit der ZDF-Serie "Schwarzwaldklinik" berühmt wurde, ist tot. Er starb am Dienstag (19.6.07) im Alter von 78 Jahren. Zuletzt lebte der schwer kranke Schauspieler in einem Pflegeheim bei Berlin und musste mehrfach im Krankenhaus behandelt werden.

Der Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler, der in etwa 160 Rollen auftrat, war in seiner Glanzzeit ein Publikumsliebling.

Wussow wurde am 30. April 1929 in Pommern geboren. Zu seinen Stationen seit 1948 gehörten das Hebbel-Theater in Berlin, das Theater am Schiffbauerdamm, die Städtischen Bühnen Frankfurt, Düsseldorf, Köln, Zürich und München. Von 1964 bis 1984 war er am Wiener Burgtheater. In seiner Theaterkarriere spielte er viele große klassische Rollen. Seinen Durchbruch im Fernsehen feierte Wussow 1970 mit der Reihe "Kurier der Kaiserin". Einem Millionenpublikum wurde er nicht nur durch die "Schwarzwaldklinik", sondern auch durch die Reihe "Klinik unter Palmen" bekannt.

Viele Schlagzeilen machte der Schauspieler durch sein Privatleben wie zum Beispiel den Rosenkrieg mit Yvonne Wussow, die 2006 starb.

"Schwarzwaldklinik"-Produzent Wolfgang Rademann würdigte in der Internetausgabe der "Bild"-Zeitung Wussow als "Legende".