1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Trappisten-Bier aus Belgien

In Belgien brauen Zisterzienser-Mönche seit mehr als 80 Jahren nach einem aus Deutschland stammenden Rezept Bier.

Video ansehen 01:59

Die Trappisten sind ein Zweig des Zisterzienser-Ordens, der alleine in Belgien sechs Brauereien betreibt. Im Orval-Tal nahe der französischen Grenze am Rande der Ardennen liegt das älteste Zisterzienser-Kloster Belgiens. Die Mönche hier leben nach den Regeln des Ordens. Sie beten, sie arbeiten - und sie brauen Bier: Eine obergärige, hochprozentige Sorte mit einem besonderen Hopfengeschmack, die sich nicht nur ins europäische Ausland, sondern auch in die USA oder nach Japan verkauft. Gebraut wird in Belgien übrigens nach dem deutschen Reinheitsgebot. Das Original-Rezept stammt von einem deutschen Mönch und ist mehr als 80 Jahre alt. 27.000 Flaschen werden täglich in Orval abgefüllt - die Nachfrage aber ist deutlich größer. Es vekauft sich erfolgreich ins europäische und außereuropäische Ausland. Die Trappisten-Mönche profitieren davon, dass Biere mit einer besonderen Geschichte besonders gefragt sind. Den Großteil der Einnahmen aus dem Bierverkauf spenden die Mönche an karitative Einrichtungen.