1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Medizin

Transplantations-Pionier Starzl ist tot

Als erstem Arzt gelang Thomas Starzl in den 1960er Jahren die Transplantation einer Leber. Seitdem retteten Lebertransplantationen weltweit Tausenden Menschen das Leben.

Dr. Thomas Starzl (picture-alliance/AP Photo/G. J. Puskar)

Dr. Thomas Starzl (1926 - 2017)

In wenigen Tagen wäre der "Vater der Transplantation" 91 Jahre alt geworden, doch seinen Ehrentag durfte der Mediziner nicht mehr erleben. Thomas Starzl sei schon am Samstag friedlich im Schlaf in seinem Haus in Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania gestorben, teilte die örtliche Universität mit.

"Er hat bis zuletzt gearbeitet", ...

... sagte sein Freund und Nachlassverwalter John Fung der "Pittsburgh Post-Gazette". 1963 hatte sich Starzl erstmals an einer Lebertransplantation versucht, 1967 hatte er damit erstmals Erfolg. Zudem entwickelte er gemeinsam mit Kollegen Medikamente, die ein Abstoßen der Spenderorgane verhindern. Starzl erforschte auch, wie die Organe von Tieren in Menschen transplantiert werden können. Durch seine Vorarbeit gelang es 1992, dass ein Mann 70 Tage lang mit der Leber eines Pavians überlebte.

Im Alter von 65 Jahren gab Starzl den Chirurgenberuf auf, forschte und publizierte aber weiter. Der US-Arzt mit deutschen und irischen Wurzeln war verheiratet und hatte drei Kinder, von denen zwei schon vor ihm starben.

wa/kle (dpa, ap)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema