1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Trainingscamp für arbeitslose Fußballer

Jedes Jahr wenn nach der Sommerpause die Bundesliga startet, sind einige Fußballer nur Zuschauer – wegen Arbeitslosigkeit. Ein Trainingscamp in Duisburg hilft ihnen bei der Suche nach einem neuen Verein. ‎

Wenn man arbeitslos wird, beginnt man in der Regel, Bewerbungen zu schreiben. Bei Profifußballern geht das nicht: Um in eine neue Mannschaft zu kommen, müssen vereinslose Spieler Trainern ihr Können zeigen. Außerdem verlangt das Spielen in einer Liga enorme körperliche Fitness, die man alleine nur schwer aufrecht erhalten kann.

Ein Trainingscamp in Duisburg ist oft die letzte Hoffnung für arbeitslose Profis bei der Suche nach einem Verein. Seit 2003 organisiert die Vereinigung der Vertragsfußballspieler von Juli bis September ein Fußballcamp für alle, die sich optimal auf eine eventuelle Übernahme durch einen Verein vorbereiten wollen. Vier Mal wöchentlich kann man dort an Mannschaftstrainings teilnehmen und sich bei Testspielen Vereinstrainern und Managern präsentieren.

Und das Konzept hat Erfolg. "Im letzten Jahr hatten wir über 100 Anmeldungen. Und 85 Prozent der Spieler bekamen am Ende auch einen Job", erklärt Geschäftsführer Ulf Baranowsky. Denn gerade in der dritten und vierten Liga gibt es einen großen Bedarf an günstigen und gut ausgebildeten Spielern.

Arbeitslosigkeit unter Profifußballern ist keine Seltenheit. Durch Verletzung oder Vereinsinsolvenz können auch junge Spieler schnell auf der Straße stehen. Das ist vielen aber nicht bewusst. Deshalb informiert die Vereinigung der Vertragsfußballer auch auf Schulveranstaltungen über die Risiken des Profifußballs und die Möglichkeit einer parallelen Berufsausbildung – damit der Traumberuf Fußballspieler nicht zum Albtraum wird.

Glossar

Trainingscamp, das – ein spezielles intensives Training für Sportler, das über einen längeren Zeitraum geht und meistens nicht am normalen Trainingsort stattfindet

in der Regel – normalerweise

Profi, der – hier: jemand, der mit dem Sport sein Geld verdient

Mannschaft, die – das Team

jemand ist vereinslos – hier: jemand gehört zu keinem Verein/hat keinen Arbeitsvertrag

jemand/eine Situation verlangt etwas – etwas muss gemacht werden; etwas ist nötig

Liga, die – eine Zahl von Sport→mannschaften, die gegeneinander spielen

enorm – sehr groß

etwas aufrecht erhalten – hier: ein bestimmtes Niveau beibehalten

Vereinigung, die – ein Zusammenschluss von Menschen, die ein bestimmtes Ziel haben

sich auf etwas optimal vorbereiten – sich auf etwas so gut wie möglich vorbereiten

Übernahme, die – hier: die Anstellung bei einem Verein

Konzept, das – der Plan; die Idee

Geschäftsführer/in, der/die – der/die Chef/Chefin einer Firma oder eines Vereins

Seltenheit, die – etwas, das es nicht oft gibt

Insolvenz, die – die Zahlungsunfähigkeit eines Unternehmens; das Ende eines Unternehmens

etwas ist jemandem bewusst – jemand weiß etwas über eine Situation oder einen Zustand

parallel – hier: gleichzeitig

Albtraum, der – ein schlimmer Traum; hier: ein schreckliches Erlebnis


Fragen zum Text

1. Arbeitslose Fußballer …

a) müssen dem Arbeitsamt beweisen, dass sie gut Fußball spielen können.

b) müssen der Vereinigung der Vertragsfußballer zeigen, dass sie gut Fußball spielen.

c) müssen Trainern und Managern zeigen, dass sie gut Fußball spielen können.

2. Das Trainingscamp …

a) bietet Fußballern die Möglichkeit, eine eigene Mannschaft zu bilden.

b) bietet Fußballern sehr gute Trainingsbedingungen.

c) bietet Fußballern die Möglichkeit, eine Berufsausbildung zu machen.

3. Welche Aussage ist richtig?

a) Das Trainingscamp interessiert nur wenige arbeitslose Fußballer.

b) Das Trainingscamp ist erfolgreich.

c) Das Trainingscamp informiert die Fußballer über Risiken und Verletzungsgefahren.

4. Finden Sie die richtige Bedeutung für den folgenden Satz: "Auch junge Spieler können schnell auf der Straße stehen."

a) Auch junge Spieler können schnell arbeitslos werden.

b) Auch junge Spieler können auf der Straße Fußball spielen.

c) Junge Spieler verletzen sich nicht nur auf dem Fußballfeld, sondern auch bei Unfällen auf der Straße.

5. Der Traumberuf Fußballer kann schnell zum Albtraum werden, weil …

a) Fußballspieler zu wenig Geld verdienen.

b) sich alle Fußballspieler regelmäßig verletzen.

c) Fußballspieler oft nicht an die Risiken beim Fußball denken und sich nicht darauf vorbereiten.

Arbeitsauftrag

Schreiben Sie einen kurzen Text darüber, warum Fußballspieler ein Traumberuf für viele Menschen ist. Ist das in Ihrem Land genauso oder gibt es eine andere Sportart, die beliebter als Fußball ist? Welchen Traumberuf hatten Sie als Kind? Nennen Sie Gründe für Ihre Wahl.

Autoren: Jannike Bartkowiak/Stephanie Schmaus

Redaktion: Raphaela Häuser

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads