1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga

Trainerduell zum Auftakt

Wenn der SV Darmstadt Borussia Mönchengladbach empfängt, ist das nicht nur das Duell zweier Krisenklubs. Auch zwei neue Trainer stehen sich gegenüber, die beide unbedingt gewinnen müssen.

Bundesligaerfahrung bringt Torsten Frings eine Menge mit. Der 40-Jährige rackerte in 402 Bundesligaspielen als defensiver Mittelfeldmann für Werder Bremen, Borussia Dortmund und den FC Bayern München. Als hauptverantwortlicher Trainer allerdings betritt Frings am Samstagnachmittag beim SV Darmstadt 98 Neuland. Dennoch weiß er, worauf es ankommt: "Mir ist einfach wichtig, dass sie jedes Spiel angehen, als wenn es ihr letztes ist. Der Einsatz und das Herz müssen immer stimmen, das ist unsere Stärke. Ohne das haben wir keine Chance." Verstärkt haben sich die Darmstädter mit der Schalker Leihgabe Sidney Sam.

Ab sofort zählt jeder Punkt, denn die "Lilien" stehen mit nur acht Punkten und zwei Siegen auf dem letzten Tabellenplatz. "Das ist eine unglaubliche Aufgabe, die wir hier haben", befand Frings, der darin aber auch eine Chance sieht: "Wir fühlen uns wie eine kleine Gruppe Ausgeschlossener. Denn wir sind die einzigen, die noch an uns glauben. Das schweißt zusammen." Mit großer Spannung wird der Auftakt am Böllenfalltor erwartet, denn Gegner Borussia Mönchengladbach steckt ebenfalls mittendrin im Abstiegskampf.  

"Fohlen" unter Druck

Für Dieter Hecking ist es bereits die siebte Station als Chefcoach, der Routinier hat bereits 332 Erstligaspiele auf der Trainerbank absolviert. Dennoch steht auch er vor einer großen Aufgabe. Gemeinsam mit Darmstadt ist Mönchengladbach die erfolgloseste Mannschaft der vergangenen acht Spiele. Auswärts holten die "Fohlen" in den bisherigen sieben Liga-Spielen gerade einmal einen Punkt.

Trotz sieben verletzter Stammspieler gab sich Hecking kämpferisch: "Jede Serie ist irgendwann zu Ende." Manager Max Eberl, der mit Timothee Kolodziejczak eine Soforthilfe für die Defensive vom FC Sevilla verpflichtete, fand mahnende Worte: "Wir haben eine Situation, die nicht ungefährlich ist." Wenig Grund zur Gelassenheit macht die verpatzte Generalprobe beim Telekom Cup mit zwei Niederlagen (Hecking: "naiver Fußall, damit spielt man sich um Kopf und Kragen"). Dafür aber vielleicht folgender Fakt: Torsten Frings ist bereits der dritte Darmstädter Trainer-Debütant in dieser Saison. Seine Vorgänger Norbert Meier und Ramon Berndroth verloren ihre Auftaktspiele jeweils zu null. "Wichtig ist, dass wir uns am Saisonende in die Augen sehen können, weil wir alles versucht haben", erklärte Frings.

Topspiel in Leipzig

Am Samstagabend messen zwei der Überraschungsmannschaften: Der Tabellenzweite RB Leipzig empfängt den Vierten Eintracht Frankfurt. Außerdem spielen der FC Schalke gegen den FC Ingolstadt, der VfL Wolfsburg empfängt den Hamburger SV, die TSG Hoffenheim bekommt es mit dem FC Augsburg zu tun und Werder Bremen misst sich mit Borussia Dortmund. 

Sonntag stehen die Partien Bayer Leverkusen gegen Hertha BSC und FSV Mainz 05 gegen den 1. FC Köln auf dem Programm.

Wir berichten in unserem Liveticker jeweils eine Viertelstunde vor Anpfiff von allen Bundesligapartien des 17. Spieltages. 

Die Redaktion empfiehlt