1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Asien

Tragischer Auftakt eines Skiausflugs - 14 Tote

Es sollte ein fröhlicher Urlaubstag im Schnee werden. Doch daraus wurde nichts. Auf der Fahrt dorthin verunglückte der vollbesetzte Reisebus in Japan. 14 Touristen kamen ums Leben, 27 wurden verletzt.

Das folgenschwere Unglück ereignete sich in der Nacht zum Freitag auf einer Gebirgsstraße in Zentraljapan. Aus noch ungeklärter Ursache war der Bus auf dem Weg von Tokio in ein Skigebiet im Raum Nagano von der kurvenreichen Straße abgekommen. Das Fahrzeug durchbrach eine Leitplanke und stürzte die Böschung hinab.

Laut der Nachrichtenagentur Kyodo ereignete sich das Unglück in der Ortschaft Karuizawa, etwa 120 Kilometer nordwestlich von Tokio. Neben den beiden Fahrern hatten zum Unfallzeitpunkt 39 Passagiere in dem Bus gesessen. Das Transportministerium entsandte Beamte zum Unglücksort, wie ein Sprecher mitteilte.

Ermittler suchen nach Spuren (Foto: rtr)

Ermittler suchen nach Spuren

In den vergangenen Jahren gab es in Japan eine Reihe schwerer Busunglücke. In mehreren Fällen waren die Fahrer am Steuer eingeschlafen.

se/kle (dpa, afp)