1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Tradition: Hornschlittenrennen im Allgäu

Pistengaudi und Wettkampf. Beim 16. Internationalen Hornschlittenrennen im bayerischen Bad Hindelang treten am Sonntag 70 Teams gegeneinander an.

Deutschland Hornerschlittenrennen in Bad Hindelang

Mit rasanter Geschwindigkeit jagen die rund 70 Teams auf ihren Hornschlitten den Hang hinunter

Wer bei diesem Event mitmachen will, braucht Mut und Geschick. Die Schlitten mit den vorne hoch gebogenen Kufen haben weder Bremsen noch Lenkung. Sie waren einst die einzige Transportmöglichkeit der Bergbewohner für Holz und Heu. Im Winter werden sie in vielen Regionen des Alpenraums zu Rennsportgeräten für waghalsige Männer und Frauen.

Das Rennen startet um 13 Uhr in Bad Hindelang. 300 Höhenmeter müssen die Teilnehmer auf dem Schlitten bewältigen. Dabei erreichen sie bis zu 70 Stundenkilometer. Auch zehn Frauen-Teams nehmen am Wettkampf teil. Außer Konkurrenz fahren die Original-Horner mit, Schlitten die wie früher mit Holz und Heu beladen ins Tal sausen. Besucher können das Spektakel vom Rand der Strecke aus verfolgen.

Fünf Jahre lang musste das Rennen wegen Schneemangel ausfallen. Dieses Jahr ist das anders: in Bad Hindelang liegen über 70 Zentimeter Schnee - genug für eine rasante Fahrt auf dem Hornschlitten.

ey/at Bad Hindelang Tourismus