1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Tourismus in Europa auf Rekordkurs

Die Zahl der Übernachtungen in Hotels und Herbergen in Europa hat im vergangenen Jahr einen Rekordwert erreicht. 2015 wurden in der EU vorläufigen Schätzungen zufolge rund 2,8 Milliarden Übernachtungen gebucht.

Das teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat am Dienstag in Luxemburg mit. Im Vergleich zu 2014 werde eine Zunahme von mehr als drei Prozent erwartet. Spitzenreiter mit etwa 421 Millionen Übernachtungen sei Spanien, gefolgt von Frankreich (413 Millionen), Italien (385 Millionen) und Deutschland (379 Millionen). Seit 2009 sei die Zahl der Übernachtungen in der EU stetig gestiegen, hieß es.

Den größten Zuwachs an Übernachtungen verzeichneten Rumänien mit 15,9 Prozent und die Slowakei mit 11,5 Prozent. Den größten Rückgang meldete Eurostat für Litauen (minus 7 Prozent), Lettland (minus 1,3 Prozent) und Bulgarien (minus 1,1 Prozent).

Die Statistik erfasst Übernachtungen, die sowohl von Inländern als auch von Nichtinländern bei Geschäfts- und Urlaubsreisen getätigt wurden. 2015 habe vor allem der grenzüberschreitende Tourismus deutlich zugelegt.

ak/ks (dpa, eurostat)