1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Tour de Ski: Sundby und Johaug dominieren

Martin Johnsrud Sundby und Therese Johaug sind die neuen Spitzenreiter der Tour de Ski. Die beiden Favoriten auf den Gesamtsieg entscheiden jeweils die zweite Etappe für sich. Die Deutschen laufen nur hinterher.

Martin Johnsrud Sundby überquert im 30-Kilometer-Massenstartrennen in Lenzerheide jubelnd die Ziellinie (Foto: FABRICE COFFRINI/AFP/Getty Images)

Am Ziel: Martin Johnsrud Sundby beim 30-Kilometer-Massenstartrennen in Lenzerheide

Der norwegische Skilanglauf-Star Martin Johnsrud Sundby hat auf der zweiten Etappe der Tour de Ski einen überlegenen Sieg gefeiert und die Führung im Gesamtklassement übernommen. Der Weltcup-Gesamtsieger setzte sich im Massenstart über 30 Kilometer in Lenzerheide mit 34,6 Sekunden Vorsprung vor seinen Landsleuten Petter Northug und Didrik Toenseth (+35,1) durch. Als bester Deutscher lief Andreas Katz (+1:38,3) auf einen achtbaren 17. Rang.

Im ersten Distanzrennen der 10. Ausgabe des Etappenrennens hatte Sundby das anfangs dicht gestaffelte Feld über weite Strecken angeführt, ehe er etwa zur Mitte des Rennens die vorentscheidende Attacke setzte. Aus deutscher Sicht konnte neben Katz am ehesten noch Jonas Dobler mit den Top-Athleten mithalten. Ein Sturz, bei dem auch Katz zu Fall kam, brachte den 24-Jährigen jedoch etwas aus dem Rhythmus, sodass am Ende nur Rang 27 zu Buche stand.

Die weiteren DSV-Athleten hatten dagegen bereits früh den Kontakt zur Spitze verloren. Lucas Bögl belegte letztlich Platz 43, Thomas Bing Rang 49. Sprint-Spezialist Sebastian Eisenlauer, der am Vortag den neunten Rang belegt hatte, beendete das Rennen auf Platz 70, Andy Kühne wurde 78. und Florian Notz landete auf Platz 82. In das Verfolgungsrennen über 10 Kilometer in der freien Technik am Sonntag starten die Läufer mit den Abständen aus dem Massenstart.

Auch Norwegerinnen top

Die Norwegerin Therese Johaug jubelt nach ihrem Sieg auf der 2. Etappe der Tour de Ski in Lenzerheide (Foto: picture-alliance/dpa/G. Ehrenzeller)

Der Jubel der siegreichen Favoritin: Therese Johaug

Im Rennen der Frauen stellte Norwegens Ausnahme-Langläuferin Therese Johaug auf der zweiten Etappe ihre Favoritenstellung eindrucksvoll unter Beweis. Die Weltcupführende siegte im Massenstart über 15 Kilometer in Lenzerheide in der Schweiz überlegen vor ihren Teamkolleginnen Ingvild Flugstad Östberg (+0:37,9 Sekunden) und Heidi Weng (+1:16,2). Beste Deutsche war Stefanie Böhler auf Platz 18 (+3:02,9).

Dreifach-Weltmeisterin Johaug, die im sechsten Distanzrennen der Saison den sechsten Sieg feierte, hatte sich bereits kurz nach dem Start abgesetzt und ihren Vorsprung bis zum Ende kontinuierlich ausgebaut. Die deutschen Läuferinnen konnten auch das Tempo der Verfolgergruppe nicht mithalten.

Hinter Böhler liefen Nicole Fessel auf Rang 22 und Sandra Ringwald auf Platz 28. Denise Herrmann wurde 30., Monique Siegel 33. Und die Sprint-Spezialistinnen

Hanna Kolb

und Lucia Anger landeten auf den Plätzen 51 und 52. Das Verfolgungsrennen in der freien Technik am Sonntag ist das dritte und letzte Teilstück in Lenzerheide. Nach einem Ruhetag am Montag macht die Tour de Ski dann am Dienstag und Mittwoch in Oberstdorf Station.

Die Redaktion empfiehlt