1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Welt

Tote bei Brand in brasilianischer Disko

Bei einem Brand in einer Diskothek in Brasilien sind nach Angaben der Feuerwehr bis zu 200 Menschen ums Leben gekommen. Hunderte wurden verletzt.

Das Feuer war am Sonntagfrüh in einem Nachtclub in Santa Maria im südlichen Bundesstaat Rio Grande do Sul ausgebrochen. Einsatzkräfte suchen derzeit nach weiteren Opfern. Die Lage ist noch chaotisch und unübersichtlich. Die Rettungskräfte gehen davon aus, dass die Zahl der Opfer weiter steigen wird. Momentan ist von bis zu 200 die Rede.

Vor der Diskothek "Kiss" versammelten sich Menschen, die ihre Angehörigen unter den Opfern vermuteten. Fernsehreporter am Unglücksort sprachen von einer Tragödie.

Die Brandursache ist noch unklar. Möglicherweise wurde das Feuer von einer pyrotechnischen Show ausgelöst. Dabei geriet vermutlich das Dämmmaterial in der Decke in Brand. Es entwickelten sich hochgiftige Dämpfe. Unter den Besuchern kam zu einer Massenpanik. Nicht alle der jungen Menschen schafften es zum Ausgang. Viele wurden niedergetrampelt.

Die Diskothek war für 2000 Menschen ausgelegt. Wie viele in der Nacht zum Sonntag wirklich in dem Gebäude feierten, war zunächst aber unklar. Es soll sich um eine Party von Studenten gehandelt haben.

Für die Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Feuerwehr ein großes Loch in die Wand des Gebäudes schlagen. "Ich bin 40 Jahre bei der Feuerwehr, aber eine Tragödie solchen Ausmaßes habe ich noch nicht gesehen", sagte einer von ihnen.

In der 270 000-Einwohner-Stadt Santa Maria ist eine der größten öffentlichen Universitäten des Landes. Im Süden Brasiliens ist auch die größte deutsche Auswanderer-Gemeinde beheimatet.

uh/wl (dpa,afp)